1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Grundbuch

Die Elektronische Grundbuchakte kommt

Ab 01. Oktober 2017 stellt das Grundbuchamt Auerbach auf die elektronische Grundbuchakte um.

Ab diesem Termin dürfen Notare Anträge auf Eintragungen in das Grundbuch nur noch in elektronischer Form über das „Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP)" einreichen. Das Grundbuchamt Auerbach wird damit ab diesem Zeitpunkt mit der vollelektronischen Bearbeitung der Akten starten. Alle eingehenden Anträge werden digitalisiert und nur noch in elektronischer Form aufbewahrt.

Anträge von Bürgern hingegen nehmen die Grundbuchämter auch weiterhin in Papier entgegen. Die Papierunterlagen werden gescannt und gelangen auf diesem Weg ebenfalls als elektronische Datei zu den Akten.

Weitere Informationen zum elektronischen Rechtsverkehr sind auf dem Webportal der sächsischen Justiz (www.justiz.sachsen.de – E-Justiz) veröffentlicht.

__________________________________________________________

Die Aufgaben des Grundbuchamtes sind näher beschrieben unter dem Link:  

Themenportal der sächsischen Justiz    

 

Formulare stehen Ihnen auf dem Themenportal der Sächsischen Justiz zur Verfügung

Themenportal der Sächsischen Justiz

  • »Antrag auf Berichtigung wegen Erbfolge«

    Die Grundbuchberichtigung ist gemäß  Kostenverzeichnis Nr. 14110 Abs. 1 GNotKG gebührenfrei, wenn der Eintragungsantrag binnen zwei Jahren seit dem Erbfall beim  Grundbuchamt eingereicht wird.

    Der Antrag auf Erteilung eines Grundbuchauszuges ist an das
    Grundbuchamt Auerbach zu richten (siehe Anschrift, Anreise,
    Kontakt). Die Gebühren für einen unbeglaubigten Grundbuchauszug
    betragen 10,00 EUR und für einen beglaubigten Grundbuchauszug
    20,00 EUR

 

Marginalspalte

Hinweis

Die auf unserer Internetseite befindlichen Formulare wurden mit Adobe® Reader® getestet.

© Amtsgericht Auerbach