1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Kontakt, Anschrift, Anreise

Hinweis

»In Rechtssachen ist die Übermittlung von Dokumenten per E-Mail keine zulässige Form der elektronischen Kommunikation mit dem Gericht.
Bitte informieren Sie sich hier über die möglichen Formen des elektronischen Rechtsverkehrs.«

Amtsgericht Auerbach

  • SymbolBesucheradresse:
    Parkstraße 1
    08209 Auerbach/Vogtl.
  • SymbolSprechzeiten:
    Montag:
    08:30 Uhr - 12:00 Uhr
    Dienstag:
    08:30 Uhr - 12:00 Uhr und 13:00 Uhr - 17:30 Uhr
    Mittwoch:
    keine Sprechzeiten
    Donnerstag:
    08:30 Uhr - 12:00 Uhr und 13:00 Uhr - 15:30 Uhr
    Freitag:
    08:30 Uhr - 12:00 Uhr

    Um die Bearbeitung Ihres Anliegens sicherzustellen, bitten wir Sie, spätestens 30 Minuten vor Ablauf der Sprechzeiten zu erscheinen.

    Anberaumte Verhandlungen werden von den Sprechzeiten nicht berührt.


  • SymbolPostanschrift:
    Amtsgericht Auerbach
    Postfach 1287
    08202 Auerbach/Vogtl

    Nachtbriefkasten:
    Für das Einreichen von Schriftstücken, deren Eingang bei Gericht an eine bestimmte Frist gebunden ist, kann außerhalb der Dienstzeiten des Amtsgerichts Auerbach auch der Nachtbriefkasten benutzt werden. Er befindet sich rechts neben dem Haupteingang des Gerichtsgebäudes Parkstraße 1.

    Funktion des Nachtbriefkastens:
    Bis 24:00 Uhr des jeweiligen Tages eingeworfene Schriftstücke werden mit dem Datumsstempel dieses Tages versehen und gelten als an diesem Tag bei Gericht eingegangen. Nach 0:00 Uhr eingeworfene Schriftstücke gelten als erst am folgenden Tag eingegangen.
  • SymbolTelefon:
    (+49) (03744) 83 90
  • SymbolTelefax:
    (+49) (03744) 83 91 40

Elektronisch verschlüsselte und elektronisch signierte Nachrichten

Der Zugang für elektronisch signierte sowie für verschlüsselte elektronische Dokumente ist nur über das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach möglich. Nähere Informationen finden Sie unter

Am Amtsgericht Auerbach ist der elektronische Rechtsverkehr für alle Abteilungen eröffnet.

Das Grundbuchamt Auerbach ist seit 1. Oktober 2017 auf die elektronische Grundbuchakte umgestellt.

Die Notare dürfen Anträge auf Eintragungen in das Grundbuch nur noch in elektronischer Form über das „Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP)" einreichen. Das Grundbuchamt Auerbach mit der vollelektronischen Bearbeitung der Akten gestartet. Alle eingehenden Anträge werden digitalisiert und nur noch in elektronischer Form aufbewahrt.

Anträge von Bürgern hingegen nehmen die Grundbuchämter auch weiterhin in Papier entgegen. Die Papierunterlagen werden gescannt und gelangen auf diesem Weg ebenfalls als elektronische Datei zu den Akten.

Weitere Informationen zum elektronischen Rechtsverkehr sind auf dem Webportal der sächsischen Justiz (www.justiz.sachsen.de – E-Justiz) veröffentlicht.

Marginalspalte

Hinweis

Die auf unserer Internetseite befindlichen Formulare wurden mit Adobe® Reader® getestet.

© Amtsgericht Auerbach