1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Familienorientierung

Angebote zum Thema Familie

Die Kinder und Angehörigen sind von der Trennung durch eine Inhaftierung emotional besonders betroffen. Dem Sächsischen Strafvollzuges ist es ein wichtiges Anliegen, den Folgen durch einen familienorientierten Vollzug entgegen zu wirken.

In der Jugendstrafanstalt Regis-Breitingen gibt es deshalb mehrere Projekte, die sich mit dem Thema auseinandersetzen.

In Anregung der Landesarbeitsgruppe "Familienorientierung" entstand im Rahmen der Ästhetischen Erziehung und Bildung ein Kinderbuch mit den Jugendstrafgefangenen und inhaftierten jungen Erwachsenen. Das Buchprojekt soll die Transparenz und das Verständnis für den Haftalltag der in der JSA Regis-Breitingen fördern.
Familienangehörige – insbesondere die Kinder der Strafgefangenen - erfahren professionelle Unterstützung, indem eine (altersgerechte) Aufklärung ermöglicht wird. Während der Haftzeit bedarfsorientiert und reflexiv im Dialog zu bleiben, sowie den Betroffenen beratend zur Seite stehen zu können, wird damit gleichermaßen unterstützt.
Das Buch "Tim besucht Papa, den timpapa" steht im Bereich der Torwache für Besucher und in der Besuchsabteilung zur Verfügung.
Weiterhin sind verschiedene multimediale (Kunst-) Projekte in Arbeit. Jedes Projekt beinhaltet die Auseinandersetzung mit sozialen Erfahrungen, die künstlerisch- kreativ bearbeitet werden und im Ergebnis spielerischer Ausdruck von sich selbst, der Umwelt, von Positionen, Bedürfnissen und Ansichten sind.

Zu Besuch im Gefängnis

Wenn Kinder ihre Papas oder Mamas erstmals im Gefängnis besuchen, betreten sie einen Ort, der ihnen fremd ist, der bereits im Vorfeld viele Fragen aufwirft und sicher oftmals weitere nach sich zieht. Damit Kinder eine ungefähre Vorstellung bekommen, wie beispielsweise ein Besuch im Gefängnis abläuft und wie Papa oder Mama dort ihren Tag verbringen, hat der Deutsche Caritasverband e.V. im Internet Informationen bereitgestellt. Auch wenn einzelne Regelungen von Bundesland zu Bundesland verschieden sind und auch jede einzelne Justizvollzugsanstalt ihre Besonderheiten hat, findet man unter dem Link "Besuch im Gefängnis" aaviele gute Hinweise.
Zudem gibt es ein Online - Informations- und Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche des TREFFPUNKT e.V. unter dem Link  "Juki-Online" zum Thema Haft. Falls Kinder Fragen haben, die das Gefängnis betreffen, oder Informationen und Bücher zu dem Thema suchen, finden sie auf dieser Internetseite viele Antworten. Über die Onlineberatung kann auch persönlich Kontakt aufgenommen werden.

Ansprechpartner in der JSA Regis Breitingen sind die Angehörigenbeauftragten Frau Otte und Herr Ruppelt. Für Fragen und Sorgen besteht selbstverständlich die Möglichkeit der direkten Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer

  • SymbolSprechzeiten:
    jeweils Donnerstags von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr und von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr
  • SymbolTelefon:
    (+49) (034343) 5 55 16 01

bzw.

  • SymbolTelefon:
    (+49) (034343) 5 55 16 02

oder per E-Mailkontakt an

Marginalspalte

behördenübergreifende Suche in

Anfahrtsbeschreibung

Service - Links

Die hier angebotenen Formulare wurden mit der Software Adobe® Reader® getestet.

© Jugendstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen