1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Besuch

NEUE INFORMATION ZUR BESUCHSDURCHFÜHRUNG

In der Woche ab dem 11. Januar 2021  werden Besuche unter geänderten Auflagen zugelassen:

  • Die Durchführung des Besuches erfolgt unter Einhaltung der Corona-Schutzvorkehrungen, insbesondere: Spuckschutz, Mindestabstand von mind. 1,5 Meter, ständiges Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB)

  • Zum Besuch zugelassen werden:

    • eine erwachsene Person aus dem definierten Kreis der nahen Angehörigen, wie folgt:

    • Eltern (Mutter oder Vater; inkl. Pflegeeltern und Stiefeltern)
      Großeltern (Großmutter oder Großvater)
      Geschwister (Schwester oder Bruder)
      Ehepartner (Ehefrau oder Ehemann)
      Verlobte / Verlobter
      Eingetragene Lebenspartner (Lebensgefährtin oder Lebensgefährte)

    • Kinder für die das Sorge – bzw. Umgangsrecht besteht (max. 2 Kinder)

  • Sofern Besuche mit Kind erfolgen, ist dies im Vorfeld mit dem Besuchsdienst abzustimmen. Es ist darauf zu achten, dass kein Kontakt (Berührungen) mit dem Besuchenden haben.
  • Die MNB sind ständig zu tragen.
  • Vor und nach Betreten des Besuchsraumes sind die Hände zu desinfizieren.
  • Der Automatenzug ist weiterhin untersagt, da keine Getränke oder Speisen ausgereicht werden können.
  • Sie werden darüber belehrt, dass bei einer Nichtbeachtung der Schutzmaßnahmen, z.B. Unterschreitung des Mindestabstandes und Berührungen zu Ihren Angehörigen, der Besuch sofort abgebrochen wird, der Gefangene medizinisch isoliert wird und weitere Besuche (nach der Isolierung) im Trennscheibenbesuchsraum durchgeführt werden.

 

Der Skype Besuch wird weiterhin für die Gefangenen zur Verfügung gestellt,

die keinen Besuch erhalten.

 

-Bitte bleiben Sie gesund –

Für weitere Rückfragen können Sie die Besuchsabteilung unter der Nummer:

03525 – 516 180
oder 181
oder 182 erreichen.

Hinweis zum Besuch und Besuchszeiten

Es ist selbstverständlich, dass jeder Gefangene und Angehörige umfangreich von seinem Besuchsrecht Gebrauch machen möchte. Aufgrund der zu beachtenden Vorschriften, der personellen wie räumlichen Situation ist es unerlässlich, dass Regelungen getroffen werden müssen, um den Besuchsablauf zu optimieren.

Grundsätzlich gilt: Es ist kein Besuch ohne Voranmeldung und Einverständnis des Gefangenen möglich.

Bitte informieren Sie sich unter nachfolgenden Downloadlink.

Blick in den Besucherraum (Ansicht 1)

Blick in den Besucherraum (Ansicht 1)
(© JVA Zeithain)

Blick in den Besuchsraum (Ansicht 2)

Blick in den Besuchsraum (Ansicht 2)
(© JVA Zeithain)

Marginalspalte

Service für Sie - Onlineshopping


Das Logo des Gitterladens - Onlineshop der Justizvollzugsanstalten

Ausbildung im Justizvollzug


Das Logo der Kampagne Job mit J

© Justizvollzugsanstalt Zeithain