Landgericht Dresden - Rechtsreferendariat
  1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Rechtsreferendariat

Herzlich willkommen auf den Referendariatsseiten des Landgerichts Dresden!

Hier finden Sie allgemeine Hinweise zum Referendariat an der Stammdienststelle Landgericht Dresden, Informationen zu Pflichtveranstaltungen, weiteren Angeboten sowie Namen und Telefonnummern von Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern.

 

Die Aufnahme ins Referendariat
Wer die Erste Juristische Prüfung bestanden hat, wird nach Maßgabe der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Juristen des Freistaates Sachsen (SächsJAPO) auf Antrag in den Vorbereitungsdienst aufgenommen. Über die Aufnahme in den juristischen Vorbereitungsdienst in Sachsen entscheidet der Präsident des Oberlandesgerichtes Dresden. Die Aufnahme erfolgt jeweils zum 01.05. und zum 01.11. eines jeden Jahres. Die Bewerbung kann nur auf dem Postweg erfolgen und muss bis spätestens 20.02. bzw. 31.07. eines jeden Jahres beim Oberlandesgericht Dresden, Ständehaus, Schlossplatz 1, 01067 Dresden eingegangen sein. Wartezeiten bestehen derzeit nicht. Nähere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der Internetseite des OLG Dresden.
Die als Rechtsreferendarin oder Rechtsreferendar eingestellten Bewerberinnen und Bewerber stehen in einem öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnis. Der Vorbereitungsdienst dauert grundsätzlich zwei Jahre (zuzüglich der Zeit bis zum Abschluss der mündlichen Prüfung im 25. Monat).