1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Legalisation, Apostille

Deutsche öffentliche Urkunden, die zum Gebrauch im Ausland bestimmt sind, bedürfen der Anerkennung durch Erteilung einer Legalisation oder Apostille. Darunter versteht man die Echtheitsbestätigung von Siegel und Unterschrift dieser Urkunden.

Als öffentliche Urkunden werden z. B. angesehen: Gerichtsurkunden, notarielle Urkunden, Urkunden von Verwaltungsbehörden.

Für die Erteilung der Legalisation und Apostille auf Gerichts- und notariellen Urkunden ist der Präsident des Landgerichts für den jeweiligen Landgerichtsbezirk zuständig. Urkunden mit Legalisation bedürfen dann noch der Vorlage bei der diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Staates, in dem die Urkunde Verwendung findet.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Internetadresse des Auswärtigen Amtes (Länder- und Reiseinformation - Konsularischer Service - Urkunden, Legalisation, Apostille) bzw. beim Landgericht Görlitz mit Außenkammern Bautzen.

Geschäftsstelle für Legalisation und Apostille

  • SymbolBesucheradresse:
    Postplatz 18
    02826 Görlitz
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0)3581-4 69 10 01