1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Öffentliche Bestellung und allgemeine Beeidigung der Dolmetscher, Übersetzer und Gebärdensprachdolmetscher für den Freistaat Sachsen

Der Präsident des Oberlandesgerichts Dresden ist zuständig für die öffentliche Bestellung und allgemeine Beeidigung von Dolmetschern und Übersetzern für das Gebiet des Freistaates Sachsen. Nachzuweisen sind hierfür vor allem die persönliche Zuverlässigkeit und die fachliche Eignung. Anträge auf Bestellung und Beeidigung können u.a. beim Präsidenten des Oberlandesgerichts Dresden eingereicht werden. Über eine Gleichwertigkeit etwaiger im Ausland erworbener Abschlüsse entscheidet nach Weiterleitung durch das Oberlandesgericht Dresden das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. Im Anschluss an den Beeidigungstermin, der persönlich wahrzunehmen ist, werden die Bestellten in die Dolmetscher- und Übersetzerliste, eine bundesweit geführte Datenbank, eingetragen.

Nähere Informationen zur Bestellung und Beeidigung, insbesondere zu den Voraussetzungen der Antragstellung, erhalten Sie unter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marginalspalte

Justiz in Sachsen

Hier gelangen Sie zu Serviceangeboten im Themenportal Justiz:

© Oberlandesgericht Dresden