1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Öffnungszeiten / Gebäudeinformation

Öffnungszeiten

Das Gerichtsgebäude ist montags bis donnerstags von  7.00 Uhr bis 18.00 Uhr, freitags von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr  für die Öffentlichkeit zugänglich, bei Bedarf aber auch länger geöffnet.

Die Bibliothek ist von 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr (freitags bis 14.00 Uhr) geöffnet. Auswärtige Besucher können durch die Bibliotheksverwaltung auf Antrag zur Nutzung zugelassen werden.

Der Zugang zum Ständehaus ist nur über den Haupteingang am Schloßplatz 1 möglich.


Sprechzeiten der Rechtsantragstelle

dienstags von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und
donnerstags von 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Weitere Termine sind nach vorheriger telefonischer Vereinbarung
unter der Rufnummer (+49) (0351) 446 1520 möglich.


Gebäudeinformationen

Für hilfsbedürftige Personen befindet sich vor dem Haupteingang am Nachtbriefkasten eine Rufanlage, die Gerichtswachtmeister helfen sofort beim Zugang zu dem Gebäude weiter. Aufzüge sind vorhanden. Im Erdgeschoss befindet sich ein Behinderten-WC. In der Tiefgarage ist ein Stellplatz für Behinderte reserviert. Um telefonische Vormerkung unter der Rufnummer (+49) (0351) 446 1520 wird gebeten.

Die klimatisierten Sitzungssäle liegen in der Mitte des Gebäudes. Die Säle 0.1 und 0.2 finden Sie im Erdgeschoss, die Säle 1.3 und 1.4 im ersten, den großen Sitzungssaal 2.5 im zweiten und die Säle 3.6 und 3.7 im dritten Obergeschoss.

In der Cafeteria im Erdgeschoss des Gebäudes können Sie zwischen verschiedenen Mittagsmenüs wählen sowie Kaffee und Snacks erhalten. Sie ist täglich von 8.00 Uhr bis 10.30 Uhr und anschließend wieder ab 11.15 Uhr bis 14.30 Uhr (Montag und Freitag) und von Dienstag bis Donnerstag bis 15.00 Uhr geöffnet.

Bei den Familiensenaten im Erdgeschoss befindet sich ein Kinderspielzimmer.

Das Forum im Oberlandesgericht Dresden im Erdgeschoss zeigt regelmäßig Kunstausstellungen, die innerhalb der Öffnungszeiten besichtigt werden können.

Die Mitnahme von Tieren in das Ständehaus ist nicht gestattet.

Bitte beachten Sie die Hinweise zu Foto-, Film- und Fernsehaufnahmen  unter dem Punkt »Presse«.


Richtlinien für die Sicherheitskontrollen im Eingangsbereich des Oberlandesgerichts Dresden (Auszug)

Der Zutritt zum Gebäude des Oberlandesgerichts Dresden wird von Justizwachtmeisterinnen und Justizwachtmeistern überwacht.

Grundsätzlich müssen sich alle Personen, die in das Gebäude  wollen, einer Personen- und Gepäckkontrolle unterziehen. Besuchern, die eine berechtigte Kontrolle verweigern, wird der Zutritt verwehrt. Wird die Überprüfung eines Gepäckstückes verweigert, so ist dessen Mitführung im Gebäude  untersagt. Eine Verwahrung im Eingangsbereich erfolgt nicht.

Von der Kontrolle sind  u.a. folgende Personenkreise ausgenommen:

  • Polizeibeamte im dienstlichen Einsatz, die sich durch einen Dienstausweis legitimieren können,
  • Rechtsanwälte, die einen von der Rechtsanwaltskammer ausgestellten Ausweis vorlegen und
  • Abgeordnete und Bedienstete des Sächsischen Landtages, die sich entsprechend ausweisen können.

Vertreter der Presse können - nach entsprechender Anmeldung und bei Vorlage eines Presseausweises - von der Pressesprecherin oder vom Hausrechtsinhaber von einer Personen- und Gepäckkontrolle befreit werden.

Die Personen- und Gepäckkontrolle dient dem Zweck, das Einführen von Waffen  und sonstigen gefährlichen Gegenständen, die als Waffe eingesetzt werden können, in das Gebäude  zu verhindern. Die Einschätzung eines Gegenstandes als »gefährlich« obliegt im Einzelfall den kontrollierenden Wachtmeisterinnen und Wachtmeistern nach pflichtgemäßem Ermessen.

Im Interesse der Sicherheit wird um Verständnis für diese Maßnahmen gebeten. Bitte beachten Sie, dass die Sicherheitskontrollen insbesondere bei größerem Besucherandrang zeitaufwendig sein können. 

Marginalspalte

Bildergalerie


Haupteingang


Gerichtssaal


Bibliothek


Foyer


Ausstellungsforum

© Oberlandesgericht Dresden