1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Pressemitteilungen 2008

07.05.2008 - Präsident des Landgerichts Zwickau tritt in den Ruhestand

Bild

Jürgen Kränzlein
(©Staatsministerium der Justiz)

- Justizminister Geert Mackenroth verabschiedet Jürgen Kränzlein-

Justizminister Geert Mackenroth hat heute den Präsidenten des Landgerichts Zwickau¹, Jürgen Kränzlein, mit Wirkung zum 31. Mai 2008 in den Ruhestand verabschiedet.

Justizminister Geert Mackenroth: »Jürgen Kränzlein hat mit seiner hohen Kompetenz, ausgeprägten Führungskraft und vielseitigen Erfahrung mehr als 15 Jahre lang das Landgericht Zwickau überaus erfolgreich geführt. Ein Fundament dieses Erfolges lag in seiner freundlichen Offenheit und seinem Fingerspitzengefühl im Umgang mit »seinen« Richtern und Mitarbeitern. Für sie war ihr Präsident mit seinem Berufsethos stets Ansporn und Vorbild. Ich danke ihm für sein langjähriges engagiertes Wirken im Dienst der sächsischen Justiz. Die Frage der Nachfolge werden wir zeitnah entscheiden.«

Jürgen Kränzlein wurde 1943 in Erlangen geboren. Nach Abschluss der juristischen Ausbildung 1972 arbeitete er in der bayerischen Justiz als Richter und Staatsanwalt. Im Januar 1981 wurde er Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Bamberg. Sechs Jahre später folgte seine Ernennung zum ständigen Vertreter des Direktors beim Amtsgericht Bamberg. Von Juni 1991 bis Juli 1992 nahm Jürgen Kränzlein im Rahmen einer Abordnung die Aufgaben des Direktors am Kreisgericht Zwickau wahr. Im August 1992 wurde er zum Direktor des Kreisgerichts Zwickau-Stadt ernannt. Seit dem 01.01.1993 ist Jürgen Kränzlein Präsident des Landgerichts Zwickau.

¹ Im Landgericht Zwickau sind derzeit 105 Mitarbeiter, davon 26 Richter, tätig. Zum Landgerichtsbezirk Zwickau gehören die Amtsgerichte Zwickau, Aue, Auerbach und Plauen.

Marginalspalte

Presseservice

Pressesprecher Jörg Herold

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 10

Pressestelle Justizministerium

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 11
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 5 64 16 69
  • presse@smj.justiz.sachsen.de
©