1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Pressemitteilungen 2008

24.06.2008 - Ihr Recht auf Reisen

- Ratgeber zur Urlaubszeit neu aufgelegt -

Die Feriensaison steht vor der Tür: Startschuss für Millionen von Pauschalreisen. Die Erwartungen der Reisenden an die schönsten Wochen des Jahres sind hoch. Bleiben die Leistungen des Reiseveranstalters jedoch hinter den berechtigten Erwartungen zurück, sollte der Reisende seine Rechte kennen und noch am Urlaubsort wahrnehmen.

Justizminister Geert Mackenroth: »Auch für die schönsten Wochen des Jahres gilt: Information ist das A und O. Mit den wichtigsten Regeln zum Reiserecht, die unsere kostenlose Broschüre enthält, sollte sich jeder Reisende rechtzeitig vertraut machen - damit zum Ärger nicht auch noch finanzieller Verlust hinzukommt.«

Die Broschüre des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz »Verbraucherschutz im Reiserecht« enthält nützliche Hinweise zu Pauschalreisen. Sie zeigt auf, was in rechtlicher Hinsicht vor Antritt der Reise zu beachten ist und welche Rechte der Reisende hat, wenn er an der gebuchten Reise nicht teilnehmen kann oder will. Im Mittelpunkt stehen die Ansprüche bei Mängeln der Reise. Erhält der Reisende nicht die vereinbarten Leistungen, z. Bsp. eine schlechtere Hotelkategorie, stellt ihm das Gesetz verschiedene Rechte zur Verfügung. Die Broschüre erläutert diese Ansprüche und legt dar, wie sie gegenüber dem Reiseveranstalter geltend zu machen sind.

Die Broschüre »Verbraucherschutz im Reiserecht« ist beim Zentralen Broschürenversand der Sächsischen Staatsregierung (Tel.: 0351/2103671, -72; Fax: 0351/2103681; E-Mail: publikationen@sachsen.de) und den Justizbehörden kostenlos erhältlich; zudem ist sie im Internet unter http://www.publikationen.sachsen.de/ eingestellt.

Marginalspalte

Presseservice

Pressesprecher Jörg Herold

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 10

Pressestelle Justizministerium

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 11
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 5 64 16 69
  • presse@smj.justiz.sachsen.de
©