1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Pressemitteilungen 2008

14.11.2008 - Kinder an die Macht? Zum Wahlrecht von Geburt an

-  Justizminister Geert Mackenroth lädt zur Podiumsdiskussion in Berlin ein -

Zurzeit sind ca. 14 Millionen Kinder und Jugendliche allein wegen ihres Alters vom Wahlrecht ausgeschlossen. Ohne eigene Stimme werden diese Träger der Zukunft, die von der Staatsverschuldung, dem Rentensystem, den Umweltbelastungen etc. am nachhaltigsten betroffen sind, nicht ausreichend gehört.

Brauchen wir also ein Familienwahlrecht, das auch die – in ihrem Stimmrecht vertretenen – Kinder berücksichtigt? Würde ein solches Familienwahlrecht die Grundsätze der allgemeinen, gleichen, unmittelbaren und geheimen Wahl aushebeln?

Zu diesen Fragen diskutieren am Dienstag, den 18. November 2008, in Berlin

Prof. Siegfried Willutzki, Ehrenvorsitzender des Deutschen Familiengerichtstages
Dr. Albin Nees,  Präsident des Deutschen Familienverbandes
Geert Mackenroth,  Sächsischer Staatsminister der Justiz.

Vertreter von Presse, Funk und Fernsehen sind zu der Veranstaltung herzlich willkommen!
Zeit:   Dienstag, den 18. November 2008, 19:00 Uhr
Ort:  Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund, Brüderstraße 11/12, 10178 Berlin 

Wir würden uns freuen, wenn Sie die Veranstaltung für Ihre Berichterstattung nutzen. Bitte teilen Sie Ihr Kommen per E-Mail an veranstaltungen@bln.sk.sachsen.de oder telefonisch unter 0351/564-1511 mit.

Marginalspalte

Presseservice

Pressesprecher Jörg Herold

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 10

Pressestelle Justizministerium

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 11
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 5 64 16 69
  • presse@smj.justiz.sachsen.de
©