1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Pressemitteilungen 2009

19.11.2009 - Sachsen präsentiert seine Traditionen in Europa

Europaminister Dr. Martens eröffnet den 5. Erzgebirgischen Weihnachtsmarkt in Brüssel

Der neue sächsische Europaminister, Dr. Jürgen Martens, hat am 18.11.2009 den
5. Erzgebirgischen Weihnachtsmarkt in Sachsens Verbindungsbüro in Brüssel eröffnet.

Europaminister Dr. Martens: »Mit dem Erzgebirgischen Weihnachtsmarkt kann sich Sachsen auf sympathische Weise in Europa präsentieren. Die besondere Atmosphäre des Weihnachtslandes Erzgebirge wird nicht nur wieder ein Magnet für Deutsche in Brüssel sein, sondern auch viele Belgier und Wahlbrüsseler anlocken.«

Auf dem Weihnachtsmarkt in Brüssel präsentiert sich dieses Jahr die Erzgebirgsstadt Lößnitz. Die Stadt ist schon seit Alters her ein Ort des Handels und des Handwerks. In jedem Jahr im Juni zieht sie mit ihrem berühmten Salzmarkt tausende Besucher an. Traditionelles Handwerk wie das der Wollweber, der Waffenschmiede oder der Münzpräger wird zum Weihnachtsmarkt in Brüssel erlebbar gemacht. Spezialitäten des Bäcker- und Fleischerhandwerks sollen den Besuchern auch kulinarisch das Erzgebirge näher bringen.

An dem Weihnachtsmarkt beteiligen sich in diesem Jahr auch Sachsens Nachbarregionen aus Tschechien (Karlsbad und Liberec sowie zum ersten Mal auch Usti nad Labem) und die polnische Region Niederschlesien. »Die Teilnahme unserer Nachbarregionen ist nicht nur Ausdruck gelebter, guter Nachbarschaft. Der Erzgebirgische Weihnachtsmarkt in Brüssel ist damit auch ein Beispiel für das Zusammenwachsen unseres gemeinsamen Europas«, erklärte der Minister weiter.

Wie in den vergangenen Jahren steht der Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft des Verbandes der erzgebirgischen Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V. Der Weihnachtsmarkt ist bis zum 22. November 2009 geöffnet.

 

Marginalspalte

Presseservice

Pressesprecher Jörg Herold

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 10

Pressestelle Justizministerium

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 11
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 5 64 16 69
  • presse@smj.justiz.sachsen.de
©