1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Pressemitteilungen 2010

22.03.2010 - Tag des Kriminalitätsopfers

Justizminister Dr. Martens besucht die Beratungsstelle für Opfer rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt des RAA Sachsen e.V. in Chemnitz

Sachsens Justizminister hat heute aus Anlass des Tages der Kriminalitätsopfer die Beratungsstelle für Opfer rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt des RAA Sachsen e.V. in Chemnitz besucht. Justizminister Dr. Martens: »Es ist beschämend, wenn Menschen aus rassistischen oder antisemitischen Motiven angefeindet werden und zu Opfern von Gewalt werden. Wir dürfen nicht zulassen, dass Jugendliche allein wegen ihres äußeren Erscheinungsbildes, dass Obdachlose, körperlich oder geistig Behinderte Angst vor Übergriffen haben.« Anlässlich seines Besuchs würdigte Justizminister Dr. Martens das Engagement der Opferschutzvereine in Sachsen insgesamt. »Beim Opferschutz sehe ich aber in besonderer Weise auch die Justiz in der Verantwortung, die Rechte von Opfern und Zeugen zu schützen« erklärte der Minister weiter.

Seit nunmehr acht Jahren gibt es in Sachsen spezialisierte Beratungsstellen für Betroffene rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt. Der RAA Sachsen e.V. ist seit dem Jahresbeginn 2005 Träger dieses Opferberatungsprojekts. Im März 2008 wurde neben den Beratungsstellen in Dresden und Leipzig ein Büro in Chemnitz eröffnet. Die Mitarbeiter des Vereins beraten die Opfer bei der Auseinandersetzung mit dem Erlebten und dessen Folgen und können traumatherapeutische Behandlungen vermitteln. Darüber hinaus informieren sie zu rechtlichen Fragen, leisten Unterstützung bei Behördengängen sowie Gerichtsterminen und organisieren Opferschutzmaßnahmen sowie finanzielle Unterstützung.

Neben dieser spezialisierten Beratung bestehen im Freistaat Sachsen allgemeine Angebote der Opferberatung durch den Verein Opferhilfe e.V. sowie den WEISSEN RING e.V. Zudem fördert das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Europa das sächsische Zeugenbegleitprogramm, das durch den Verein Opferhilfe Sachsen e.V. umgesetzt wird. Damit wird insbesondere die Begleitung und Unterstützung von Kindern sowie Opfern von Gewalt- und Sexualstraftaten im Strafprozess gewährleistet.

Marginalspalte

Presseservice

Pressesprecher Jörg Herold

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 10

Pressestelle Justizministerium

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 11
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 5 64 16 69
  • presse@smj.justiz.sachsen.de
©