1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Pressemitteilungen 2010

04.05.2010 - Sachsen bekommt einen Beauftragten für Informationstechnologie

Bild

Kabinettspressekonferez am 4. Mai 210
(©SMJus)

Das Sächsische Kabinett hat heute den Staatsekretär im Sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Europa, Dr. Wilfried Bernhardt, zum Beauftragten für Informationstechnologie des Freistaates Sachsen (Chief Information Officer - CIO -) berufen.

Die Funktion des Beauftragten der Staatsregierung entspricht der eines Chief Information Officer (CIO), die weltweit in Unternehmen und Verwaltungen besetzt wird, um die Aufgaben der strategischen und operativen Führung der Informationstechnologie in der jeweiligen Leitungsebene zu verankern. Justizminister Dr. Jürgen Martens: „Das Amt des Beauftragten für Informationstechnologie wird im Freistaat Sachsen neu geschaffen. Die Berufung von Dr. Bernhardt zeigt, dass sich die Staatsregierung den Herausforderungen stellt, vor denen Sachsen wegen der demografischen Entwicklung und der absehbaren finanziellen Engpässe steht. Die stetige Optimierung des Einsatzes von Informationstechnologie und E-Government ist entscheidend für die Schaffung moderner Verwaltungsstrukturen.“

Künftig führt Dr. Bernhardt den Vorsitz des Lenkungsausschusses für IT und E-Government, dem Gremium für Grundsatzentscheidungen der IT und des E-Government in der Landesverwaltung. Daneben wird er die sächsischen Interessen in den Bund-/Länder-koordinierenden IT- und E-Government-Gremien vertreten, vor allem im neuen IT-Planungsrat.

Zu den weiteren Aufgaben gehören

❙ der Transfer übergreifender Anforderungen der EU hinsichtlich der IT und des E-Governments in den staatlichen und kommunalen Bereich,
❙ der Ausbau der länderübergreifenden Zusammenarbeit auf den Gebieten Verwaltungsmodernisierung, Informationstechnologie und E-Government,
❙ das Initiieren von Partnerschaften des Freistaates mit Wirtschaft und Wissenschaft sowie die Wahrnehmung der Funktion eines Ansprechpartners für die kommunalen Spitzenverbände, zum Beispiel bezüglich der Schaffung von Organisationsformen für Informationstechnologie und E-Government, die gemeinsam von Staat und Kommunen in Sachsen getragen werden.

In seiner Funktion als Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Europa ist Dr. Bernhardt bereits heute zuständig für das Thema Staatsmodernisierung sowie für Grundsatzfragen und Koordinierung von Planung, Organisation und Einsatz der Informations- und Kommunikationstechnik sowie für E-Government-Angebote im Freistaat Sachsen.

Im Bund und in vielen Bundesländern wurden ebenfalls Beauftragte bzw. CIO berufen.

 

 

Marginalspalte

Presseservice

Pressesprecher Jörg Herold

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 10

Pressestelle Justizministerium

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 11
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 5 64 16 69
  • presse@smj.justiz.sachsen.de
©