1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Pressemitteilungen 2011

01.04.2011 - Sachsens Gerichte gehen Online - Elektronischer Rechtsverkehr beim Sächsischen Landessozialgericht und beim Sozialgericht Dresden ab April 2011

Nach erfolgreichen Tests mit Anwaltskanzleien und Behörden eröffnet die sächsische Justiz den Elektronischen Rechtsverkehr mit dem Sächsischen Landessozialgericht in Chemnitz und dem Sozialgericht Dresden. Die weiteren sächsischen Gerichte werden in den nächsten beiden Jahren folgen.

Justizminister Dr. Martens: »Die elektronische Kommunikation gewinnt auch bei der Justiz rasant an Bedeutung. Wir setzen auf den Elektronischen Rechtsverkehr als wichtigen Baustein für eine leistungsfähige und bürgerfreundliche Justiz. Mit der Eröffnung des Elektronischen Rechtsverkehrs beim Sächsischen Landessozialgericht und beim Sozialgericht Dresden sind wir dabei einen entscheidenden Schritt vorangekommen. Bis Ende 2012 wollen wir – soweit die Verfahrensordnungen diese Möglichkeit eröffnen – den rechtsverbindlichen elektronischen Zugang zu allen sächsischen Gerichten öffnen und dazu schrittweise eine elektronische Poststelle in jedem Gericht einrichten.«

Elektronischer Rechtsverkehr bedeutet den sicheren und rechtsverbindlichen Austausch elektronischer Dokumente mit der Justiz. Er soll die bisherige Papierkommunikation ergänzen und sukzessive ablösen. Wenn sie das zum kostenlosen Download bereitstehende Programm Elektronisches Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) (I) installiert haben und über eine Signatureinrichtung verfügen, können Verfahrensbeteiligte zeit- und kostensparend und ohne Qualitätsverlust auf elektronischem Wege rechtswirksam Klage erheben, Anträge stellen, Schriftsätze einreichen und Entscheidungen und Nachrichten vom Gericht in elektronischer Form empfangen. Weitere Informationen zum Elektronischen Rechtsverkehr sind auf dem Webportal der sächsischen Justiz (www.justiz.sachsen.de – E-Justiz) veröffentlicht.

 --------------------------------------------------------------------------------

(I) Das EGVP ist eine eigens für die sichere und rechtsverbindliche Kommunikation mit Behörden und Gerichten entwickelte Software. Sie ermöglicht die verschlüsselte Kommunikation zwischen den Verfahrensbeteiligten sowie die Signatur der zu übermittelnden Dokumente. Weitere Informationen sowie das zum Download bereitstehende Programm sind auf der Website des Elektronischen Gerichts- und Verwaltungspostfaches (www.egvp.de) zu finden.

 

 

Marginalspalte

Presseservice

Pressesprecher Jörg Herold

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 10

Pressestelle Justizministerium

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 11
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 5 64 16 69
  • presse@smj.justiz.sachsen.de
©