1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Pressemitteilungen 2012

06.11.2012 - Europaminister Dr. Jürgen Martens lädt 25 Schülerinnen und Schüler der Europaschulen Sachsens nach Brüssel ein

Europäische Strukturhilfen fließen nach Deutschland, das ist bekannt. Aber wie und wo wird darüber entschieden, welche Bereiche, z. B. Infrastruktur der Hochschulen oder Verkehrsinfrastruktur, Fördermittel erhalten und welche nicht? Wohin fließen die Beiträge Deutschlands an die Europäische Union? Welche Rolle haben dabei die Europäische Kommission und das Europäische Parlament? Und was ist eigentlich der Ausschuss der Regionen?

Brüssel ist der perfekte Platz, um den europäischen Entscheidungsprozessen auf den Grund zu gehen. Daher hat Europaminister Martens gemeinsam mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland 25 Schülerinnen und Schüler der Europaschulen in Sachsen nach Brüssel eingeladen, um die einzelnen Organe der Europäischen Union vor Ort genau unter die Lupe zu nehmen. Dort haben die Schülerinnen und Schüler vom 6. bis 9. November 2012 Gelegenheit, sich intensiv mit den Fragen auseinanderzusetzen.

Hier erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Kontakt zu Abgeordneten des Europäischen Parlaments und werfen einen Blick hinter die Kulissen der europäischen Institutionen. Sie werden den Ausschuss der Regionen, das Europäische Parlament, die Deutsche Botschaft beim Königreich Belgien und die NATO besuchen. Auch ein Besuch des Sachsen-Verbindungsbüros steht auf dem Programm.

Europaminister Martens: »Ich wünsche den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, dass diese Reise einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen und Europa ein Stück näher gebracht wird.«

 

 


 

Marginalspalte

Presseservice

Pressesprecher Jörg Herold

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 10

Pressestelle Justizministerium

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 11
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 5 64 16 69
  • presse@smj.justiz.sachsen.de
©