1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung
Inhalt

Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung

Staatsministerin der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung Katja Meier

Herzlich willkommen auf dem Onlineportal des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich, Sie auf den Folgeseiten über Aufgaben und Organisation des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung informieren zu können. 

Ihre Katja Meier
Staatsministerin der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung

Wir sind auf der Messe KarriereStart 2020 in Dresden!

Der Messestand des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung

Der Messestand des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung
(© SMJusDEG)

24. Januar 2020

An diesem Wochenende sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der sächsischen Justiz auf der Messe KarriereStart in Dresden vor Ort, um für die Berufe in der sächsischen Justiz zu werben.

Sie finden uns in der Messehalle 2 am Stand B 18.
Die Messe findet vom Freitag, dem 24.01.2020 bis zum Sonntag, dem 26.01.2020 statt.

Kommen Sie uns gerne besuchen!
weitere Informationen finden Sie unter:

Amtseinführung der neuen Präsidentin des Amtsgerichtes Chemnitz

Staatsministerin Katja Meier mit der neuen Präsidentin des Amtsgerichtes Chemnitz Frau Tolksdorf

Staatsministerin Katja Meier mit der neuen Präsidentin des Amtsgerichtes Chemnitz Frau Tolksdorf
(© SMJusDEG)

23. Januar 2020

Staatsministerin Katja Meier nahm heute an der feierlichen Amtseinführung der neuen Präsidentin des Amtsgerichtes Chemnitz Frau Tolksdorf im Justizzentrum in Chemnitz teil und hielt zu diesem Anlass eine Rede.

Frau Tolksdorf ist seit dem 1. November 2019 Präsidentin des Amtsgerichtes Chemnitz. Sie ist die erste weibliche Amtsgerichtspräsidentin in Sachsen.

Neujahresempfang des Sächsischen Verbindungsbüros in Prag

Staatssekretärin Dr. Gesine Märtens beim Neujahresempfang des Sächsischen Verbindungsbüros in Prag

Staatssekretärin Dr. Gesine Märtens beim Neujahresempfang des Sächsischen Verbindungsbüros in Prag
(© SMJusDEG)

15. Januar 2020

Die Staatssekretärin Dr. Gesine Märtens nahm heute am Neujahresempfang des Sächsischen Verbindungsbüros in Prag teil und richtete in diesem Rahmen ein Grußwort an die tschechischen und deutschen Gäste.
In diesem hob sie vor allem die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den beiden Nachbarländern hervor.

Die Tschechische Republik und der Freistaat Sachsen verbindet seit der Unterzeichnung der »Gemeinsamen Erklärung über Zusammenarbeit« am 05.12.1992 eine enge Partnerschaft.

Verleihung des Sächsischen Gründerinnenpreises 2020

Staatsministerin Katja Meier mit der ersten Preisträgerin Maryna Talalayeva

Staatsministerin Katja Meier mit der ersten Preisträgerin Maryna Talalayeva
(© André Wirsig)

18. Januar 2020

Bildung und Erlebnisgastronomie – aus diesen beiden Branchen kommen die Siegerinnen des Sächsischen Gründerinnenpreises 2020, welchen die Gleichstellungsministerin Katja Meier heute im Lingnerschloss Dresden gemeinsam mit Sozialministerin Petra Köpping verliehen hat.

Staatsministerin Katja Meier: „Die Vielzahl der eingegangenen Bewerbungen zeigt das große Interesse am Sächsischen Gründerinnenpreis. Der Freistaat verfügt über ein enormes Potential an tatkräftigen und innovativen Gründerinnen, welches jedoch noch längst nicht ausgeschöpft wird. In den kommenden Jahren können wir durch eine gründerinnenfreundliche Politik und gezielte Unterstützung dazu beitragen, dass noch mehr Frauen den Schritt in die Selbständigkeit wagen.“

Die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, Petra Köpping, ergänzt: „Das Engagement sächsischer Gründerinnen zu würdigen und bekannt zu machen, war mir bisher nicht nur als Gleichstellungsministerin ein außerordentlich großes Anliegen. Mir liegt der Sächsische Gründerinnenpreis ganz besonders am Herzen. Deswegen freue ich mich sehr, heute den Staffelstab an meine Nachfolgerin hier auf dieser Preisverleihung übergeben zu können. Auch für den diesjährigen Preis haben sich wieder viele starke Frauen beworben. Ich freue mich, dass wir in den vergangenen Jahren den Sächsischen Gründerinnenpreis deutlich aufwerten konnten und danke den engagierten Gründerinnen und Unternehmerinnen für ihr Engagement.“

Staatsministerin Katja Meier bei der Verleihung des Sächsischen Gründerinnenpreises

Staatsministerin Katja Meier bei der Verleihung des Sächsischen Gründerinnenpreises
(© André Wirsig)

Der mit 5.000 Euro dotierte erste Preis im Sächsischen Gründerinnenwettbewerb 2020 geht an die gebürtige Ukrainerin Maryna Talalayeva aus Dresden. Sie hat sich im Jahr 2013 als Sprachdozentin selbstständig gemacht und binnen weniger Jahre mit ihrer FremdSprachenSchule for everyone GmbH ein Unternehmen mit Millionenumsatz aufgebaut. An drei Standorten sind ca. 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Maryna Talalayeva setzte sich gegen 56 weitere Bewerberinnen um den Sächsischen Gründerinnenpreis 2020 durch.

Der zweite Preis und die damit verbundenen 2.000 Euro Preisgeld werden an die US-Amerikanerin Deborah Hey vergeben, Inhaberin des Motorrad-Erlebnis-Resorts MotoSoul GmbH im Schloss Mutzschen bei Grimma. Bei Deborah Heys außergewöhnlichem Unternehmen handelt es sich um eine Kombination aus Gastronomie, Eventmanagement, Motorradverleih und Hotelgewerbe. Zielgruppe ist insbesondere die Motorrad- und Biker-Community. Nach aufwendigen und langwierigen Genehmigungsverfahren und Bauarbeiten am Unternehmensstandort Schloss Mutzschen erfreut sich Deborah Heys Motorrad-Resort mittlerweile einer großen überregionalen Beliebtheit.

Staatsministerin Katja Meier abschließend: „Die Preisträgerinnen sind in herausragender Weise Vorbilder. Sie haben das richtige Gespür, den Mut und den Willen, innovativ und vorausschauend unternehmerisch tätig zu sein. Sie leben das Unternehmerinnentum auch unter Berücksichtigung regionaler bzw. sozialer Aspekte und leisten damit einen wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft.“

 

Hintergrundinformationen:

Knapp acht Prozent aller erwerbstätigen Frauen sind in Sachsen selbständig tätig. Bei Männern liegt die Quote bei 13 Prozent. Deutliche Unterschiede zwischen Frauen und Männern gibt es auch beim Gründungsgeschehen. 2018 waren lediglich gut 30 Prozent der Gründungspersonen im Freistaat Sachsen weiblich.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
Staatsministerin Katja Meier mit den Teilnehmerinnen des Sächsischen Gründerinnenpreises 2020

Staatsministerin Katja Meier mit den Teilnehmerinnen des Sächsischen Gründerinnenpreises 2020
(© André Wirsig)

Die erste Preisträgerin Maryna Talalayeva im Gespräch

Die erste Preisträgerin Maryna Talalayeva im Gespräch
(© André Wirsig)

Das Lingnerschloss in Dresden - Hier fand die feierliche Preisverleihung des Sächsischen Gründerinnenpreises statt

Das Lingnerschloss in Dresden - Hier fand die feierliche Preisverleihung des Sächsischen Gründerinnenpreises statt
(© André Wirsig)

Der erste Preis des Sächsischen Gründerinnenpreises 2020

Der erste Preis des Sächsischen Gründerinnenpreises 2020
(© André Wirsig)

Tagung der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung gemeinsam mit HAMMER WEG e.V.

Staatsministerin Katja Meier richtet ein Grußwort an die Gäste

Staatsministerin Katja Meier richtet ein Grußwort an die Gäste
(© Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung)

11. Januar 2020

Am heutigen Tag nahm die Staatsministerin in der Evangelischen Akademie Meißen an der 20. Meißner Tagung der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung und dem HAMMER WEG e.V., Verein zur Förderung Strafgefangener und Haftentlassener, zu dem Thema »Auf dem Weg zu freien Formen des Justizvollzuges« teil und richtete ein Grußwort an die Gäste.

Im Rahmen der Tagung fand gemeinsam mit ehren- und hauptamtlich im Justizvollzug Tätigen, mit Ehemaligen und Angehörigen ein Austausch über die Möglichkeiten und Rahmenbedingungen der freien Form des Justizvollzugs statt.

Interviewrunde zum Neujahresempfang des Ministerpräsidenten

Staatsministerin Katja Meier gemeinsam mit Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller im Gespräch

Staatsministerin Katja Meier gemeinsam mit Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller im Gespräch
(© Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung)

10. Januar 2020

Anlässlich des Neujahresempfanges des Ministerpräsidenten im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden nahm Staatsministerin Katja Meier an einer Interviewrunde mit Studierenden sowie Schülerinnen und Schülern teil. Diese hatten Fragen an die Staatsminister, die sie im Rahmen eines Interviews stellten.

Relaunch des Gleichstellungsportales

Staatsministerin Katja Meier beim Relaunch des Gleichstellungsportales

Staatsministerin Katja Meier beim Relaunch des Gleichstellungsportales
(© Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung)

9. Januar 2020

Am heutigen Tag hat die Sächsische Staatsministerin der Justiz und für Demokratie, Europa und Geichstellung Katja Meier an dem Relaunch des Gleichstellungsportales im Genderkompetenzzentrum Sachsen FrauenBildungsHaus Dresden e.V. teilgenommen und ein Grußwort an die Gäste gerichtet.

Das Portal hat im Rahmen einer Umgestaltung eine eigene Domain erhalten und wurde in der Gestaltung professionell aufgefrischt. Die Inhalte werden in Zukunft durch das Genderkompetenzzentrum und deren Netzwerk beständig durch neue Inhalte zum Thema Gleichstellung erweitert. Insbesondere ehrenamtlichen Gleichstellungsbeauftragten, aber auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Vereinen und Initiativen, kommunalpolitisch Tätigen und der interessierten Öffentlichkeit wird so ein schneller und verständlicher Zugriff auf aktuelle Informationen rund um das Thema Gleichstellungsarbeit ermöglicht.

 

Das Portal besteht aus drei Bereichen:

  1. »ABC der Gleichstellung« – Glossar mit niedrigschwelligen Artikeln zu Fachbegriffen / Themen der Gleichstellungsarbeit
  2. »Ihr Auftrag: Gleichstellung« - mit grundlegenden rechtlichen Informationen für Frauenbeauftragte und Gleichstellungsbeauftragte in Sachsen
  3. »Gleichstellung konkret« - mit Praxisbeispielen und Links zu Organisationen, mit denen zusammengearbeitet werden kann

 

Erfahren Sie mehr unter:
Staatsministerin Katja Meier hält ein Grußwort

Staatsministerin Katja Meier hält ein Grußwort
(© Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung)

Karin Luttmann vom Genderkompetenzzentrum bei der Eröffnung der Veranstaltung

Karin Luttmann vom Genderkompetenzzentrum bei der Eröffnung der Veranstaltung
(© Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung)

Amtsübergabe im Justizministerium: Katja Meier als Ministerin in ihr Amt eingeführt

Staatsministerin Katja Meier mit Staatssekretärin Dr. Gesine Märtens (links) und Staatssekretär Mathias Weilandt

Staatsministerin Katja Meier mit Staatssekretärin Dr. Gesine Märtens (links) und Staatssekretär Mathias Weilandt
(© Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung)

20. Dezember 2019

Die neue sächsische Staatsministerin der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung Katja Meier hat heute von ihrem Amtsvorgänger Sebastian Gemkow die Leitung des Hauses übernommen.

Staatsministerin Katja Meier: »Die Grundlage dafür, dass die Menschen in Freiheit leben können, ist ein starker Rechtsstaat und eine leistungsfähige Justiz, die den Herausforderungen unserer Zeit gerecht werden. Dafür will ich mich mit ganzer Kraft einsetzen. Wir wollen unsere Demokratie in Sachsen und für Sachsen in Europa greifbar und erlebbarer machen und die Beteiligungsmöglichkeiten der Bürgerinnen und Bürger beleben. Zugleich geben wir der Gleichstellung in Sachsen mit neuen Impulsen und Initiativen Auftrieb. Ich freue mich, gemeinsam mit den hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hauses nun an die Arbeit gehen zu können. Die erweiterten Aufgaben bieten eine Fülle an Synergien, die wir zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in Sachsen nutzen möchten. Ganz besonders danke ich Herrn Staatsminister Gemkow und Frau Staatssekretärin Franke für ihre Arbeit für die sächsische Justiz. Ich freue mich mit einem so gut aufgestellten Haus nun an die Arbeit gehen zu können.«

Katja Meier wurde von Ministerpräsident Kretschmer in das Kabinett berufen und im Landtag vereidigt. Zur Staatssekretärin wurde Dr. Gesine Märtens und zum Staatssekretär wurde Mathias Weilandt ernannt.
Amtsübergabe (v.l.n.r.):
Justizminister a.D. Sebastian Gemkow, Justizministerin Katja Meier, Justizstaatssekretärin a.D. Andrea Franke, Staatssekretärin Dr. Gesine Märtens und Staatssekretär Mathias Weilandt

Amtsübergabe (v.l.n.r.): Justizminister a.D. Sebastian Gemkow, Justizministerin Katja Meier, Justizstaatssekretärin a.D. Andrea Franke, Staatssekretärin Dr. Gesine Märtens und Staatssekretär Mathias Weilandt
(© Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung)

Marginalspalte

Logo_leer

Job mit J? - Nachwuchskampagne


Job mit J? - Justizvollzugsbeamte

Presseservice

Pressesprecher Jörg Herold

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 56 41 50 10

Pressestelle

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 56 41 50 11
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 56 41 61 89
  • presse@smj.justiz.sachsen.de
© Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung