1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Pressemitteilungen 2007

16.04.2007 - Führungswechsel beim Amtsgericht Chemnitz

- Norbert Röger folgt Hans Stigler im Amt des Präsidenten -

Justizminister Geert Mackenroth hat heute den Präsidenten des Amtsgerichts Chemnitz, Hans Stigler, in den Ruhestand verabschiedet. Morgen wird er dem derzeitigen Leitenden Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Görlitz, Norbert Röger, die Ernennungsurkunde zum Präsidenten des Amtsgerichts Chemnitz aushändigen. Norbert Röger folgt damit mit Wirkung vom 01. Mai 2007 Hans Stigler im Amt des Präsidenten.

Justizminister Geert Mackenroth: »Mit Hans Stigler verabschieden wir einen erfolgreichen Präsidenten in den Ruhestand, der mit seinen vielseitigen Erfahrungen und gutem Organisationsgeschick das Amtsgericht Chemnitz geführt hat. Für seine in der sächsischen Justiz geleisteten Dienste spreche ich ihm Dank und Anerkennung aus. Bei Norbert Röger weiß ich die Behörde in guten Händen. Er wird sich der verantwortungsvollen Aufgabe engagiert annehmen. Ich gratuliere ihm zur Berufung in dieses herausragende Amt.«
 
Hans Stigler wurde 1942 in Neuburg a. d. Donau geboren. Seine berufliche Laufbahn begann er 1969 beim Landgericht Würzburg; in den Folgejahren war er u. a. bei der Staatsanwaltschaft Würzburg und dem Amtsgericht Würzburg tätig. Ab Oktober 1991 ließ er sich an die Kreisgerichte Stollberg und Zschopau sowie ab Dezember 1992 an das Kreisgericht Hohenstein-Ernstthal abordnen; dort war er jeweils mit den Aufgaben des Direktors betraut. Zum 31. Dezember 1992 wurde Hans Stigler in die sächsische Justiz versetzt. Am 1. Januar 1993 folgte seine Ernennung zum Vizepräsidenten des Amtsgerichts Chemnitz. Seit dem 01. Juni 1997 war Hans Stigler Vizepräsident des Landgerichts Dresden, ehe er am 15. Februar 2001 zum Präsidenten des Amtsgerichts Chemnitz ernannt wurde.

Norbert Röger wurde am 27.05.1952 in Koblenz geboren. Nach Abschluss der juristischen Ausbildung 1981 war er zunächst u. a. bei der Staatsanwaltschaft Koblenz tätig. 1986 wurde er zum Richter am Landgericht Koblenz ernannt. Von 1993 bis 1997 folgte eine Abordnung an das Landgericht Leipzig. Zum 01. Juni 1997 ließ er sich in die sächsische Justiz versetzen und wurde zum Oberstaatsanwalt als ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalts bei der Staatsanwaltschaft Leipzig ernannt. Seit Juli 2005 war Norbert Röger an die Staatsanwaltschaft Görlitz abgeordnet und mit den Aufgaben des Leitenden Oberstaatsanwalts betraut, ehe er am 01.Februar 2006 zum Leitenden Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Görlitz ernannt wurde.

Im Amtsgericht Chemnitz sind derzeit 338 Mitarbeiter, davon 42 Richter und 92 Rechtspfleger, beschäftigt.

Marginalspalte

Presseservice

Pressesprecher Jörg Herold

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 10

Pressestelle Justizministerium

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 11
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 5 64 16 69
  • presse@smj.justiz.sachsen.de
©