1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Pressemitteilungen 2007

25.06.2007 - Präsident des Landgerichts Chemnitz im Ruhestand

- Justizminister Geert Mackenroth verabschiedet Peter Igneé -

Justizminister Geert Mackenroth hat heute den Präsidenten des Landgerichts Chemnitz, Peter Igneé, in den Ruhestand verabschiedet.

Justizminister Geert Mackenroth: »Mit Peter Ignee verabschieden wir einen exzellenten Präsidenten, der in über 16 Jahren mit herausragendem Sachverstand und bemerkenswerter Tatkraft das Landgericht Chemnitz und zuvor das Bezirksgericht vorbildlich geführt hat. Ich danke ihm für sein langjähriges, engagiertes und erfolgreiches Wirken im Dienst der sächsischen Justiz und wünsche ihm für seinen wohlverdienten Ruhestand alles Gute. Seine Nachfolge werden wir zeitnah regeln.«

Peter Igneé wurde 1942 in Berlin geboren. Nach dem Abschluss der juristischen Ausbildung 1969 begann er seine berufliche Laufbahn im Bayerischen Staatsministerium der Justiz und als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft München II. Ab Dezember 1972 war Peter Igneé als Richter am Amtsgericht Starnberg tätig. Nach einer Abordnung an das Bundesministerium der Justiz im Jahr 1978 wurde er Anfang 1980 zum Richter am Oberlandesgericht München ernannt. Im Oktober 1980 wechselte Peter Igneé als Oberstaatsanwalt zur Generalstaatsanwaltschaft München. Im August 1981 wurde er zum Oberstaatsanwalt als ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalts der Staatsanwaltschaft Würzburg ernannt. Ab April 1987 führte Peter Igneé als Direktor das Amtsgericht Würzburg, ehe er im Januar 1991 in die sächsische Justiz wechselte. Zunächst war er hier mit den Aufgaben des Präsidenten des Bezirksgerichts Chemnitz betraut. Nach seiner Versetzung in den sächsischen Justizdienst im November 1991 folgte seine Ernennung zum Präsidenten des Bezirksgerichts Chemnitz. Am 01. Januar 1993 übernahm er die Leitung des Landgerichts Chemnitz.

Hintergrund:
Im Landgericht Chemnitz sind derzeit 156 Mitarbeiter, davon 50 Richter, beschäftigt. Zum Landgerichtsbezirk Chemnitz gehören die Amtsgerichte Annaberg, Freiberg, Hainichen, Hohenstein-Ernstthal, Marienberg und Stollberg, in denen weitere 341 Mitarbeiter, davon 50 Richter, tätig sind.

Marginalspalte

Presseservice

Pressesprecher Jörg Herold

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 10

Pressestelle Justizministerium

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 5 64 15 11
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 5 64 16 69
  • presse@smj.justiz.sachsen.de
©