1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Kunst & Justiz

Kunst in der Justiz

Kontakt:

Kunst & Justiz
Projekt des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz

Das Projekt "Kunst & Justiz" hat der damalige Sächsische Staatsminister der Justiz Steffen Heitmann 1992 ins Leben gerufen, um eine nach außen und innen offene Justiz zu zeigen. Sachsen lädt in seine ca. 100 Justizbauten ein und zeigt deren künstlerische Ausgestaltung. Es sind Dauerleihgaben des Kunstfonds des Freistaats zu sehen. Wechselnde Ausstellungen präsentieren Plastiken und Bilder vornehmlich sächsischer Künstler. Ferner finden Lesungen, Liederabende und Kammerkonzerte statt. Galerien, Künstler und Kunstvereine bekommen Gelegenheit, sich auch in solcher Umgebung zu präsentieren.

 

Im Rahmen dieses Projektes fanden seit Langem mindestens zweimal im Jahr im Verwaltungsgericht Leipzig Konzerte in sehr fruchtbarer Kooperation mit der Leipziger Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" statt. Die Reihe bot hochqualifizierten Studierenden und Absolventen vor und nach Ablegung ihrer Examina ein Forum, um ihre künstlerische Meisterschaft zu zeigen. Ein besonderer Höhepunkt der letzten Zeit war das Konzert am 25.9.2019 im Rahmen der Europäischen Kammermusikakademie Leipzig.

 

Leider muss die Konzertreihe nunmehr eingestellt werden, weil wir wegen des die Verwaltungsgerichte nun schon seit längerer Zeit erheblich herausfordernden Arbeitsanfalls aktuell keine personellen Ressourcen mehr für die Konzerte haben.

 

Wir danken allen Gästen unserer Konzertabende für ihre Verbundenheit mit dem Verwaltungsgericht Leipzig.