1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Elektronischer Rechtsverkehr

Im Freistaat Sachsen ist der rechtsverbindliche elektronische Zugang grundsätzlich zu allen Gerichten seit dem 1. Dezember 2012 eröffnet.

Eine Ausnahme besteht für die Grundbuchämter. Hier ist nur beim Grundbuchamt Dresden seit 1. April 2014 und seit 1. Februar 2015 beim Grundbuchamt Leipzig der elektronische Rechtsverkehr eröffnet. Für die Notare besteht eine Pflicht zur elektronischen Antragseinreichung.

    Bekanntgabe der Bearbeitungsvoraussetzungen

    Auf der Grundlage von § 3 der Sächsischen E-Justizverordnung werden nachfolgend die Bearbeitungsvoraussetzungen für den elektronischen Rechtsverkehr in Sachsen bekannt gegeben: