1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Amtsgericht Kamenz, beide Häuser mit Verbinder
Inhalt

Amtsgericht Kamenz

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Amtsgerichts Kamenz

Eingeschränkter Zugang für Besucherinnen und Besucher aufgrund der Corona-Pandemie

Zur Reduzierung von Infektionsrisiken gelten weiterhin folgende Regelungen:
Bitte achten Sie auf die Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln und des erforderlichen Mindestabstands von 1,5 Metern. Die Anordnungsbefugnis in den Sitzungssälen obliegt weiterhin den jeweiligen Vorsitzenden Richterinnen und Richtern.
Ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz ist zu tragen, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 10 überschreitet. Darüber hinaus sind Personen, die keine Justizbediensteten sind, verpflichtet, im Rahmen der Zugangskontrolle vor Betreten des Gebäudes eine Besucherkarte auszufüllen. Um lange Wartezeiten und engen Kontakt am Eingangsbereich zu vermeiden, bitten wir Sie, diese bereits zu Hause auszufüllen und ausgefüllt zum Termin vorzulegen. Die Erfassung Ihrer Daten ist erforderlich, um bei bekanntwerdenden Infektionen mögliche Kontaktpersonen informieren zu können. Diese werden ausschließlich im Fall einer auftretenden Infektion verwendet und nach vier Wochen vernichtet. Mit dem Ausfüllen der Besucherkarte bestätigen Sie, dass Sie keine Symptome einer Corona-Infektion aufweisen, nicht häuslicher Quarantäne unterliegen (z. B. wegen vorangegangenen Aufenthalts ein einem Risikogebiet) und innerhalb der letzten 14 Tage keinen engen Kontakt zu einer Person hatten, die mit dem Corona-Virus infiziert ist oder bei der ein entsprechender Verdacht vorliegt. Ein enger Kontakt bestand bei einem Abstand von weniger als 1,5 m und für mehr als 10 Minuten und ohne Mund-Nasen-Schutz oder bei gemeinsamem Aufenthalt von mehr als 10 Minuten in einem unzureichend gelüfteten Raum.
Der Zutritt zum Gericht ist nicht möglich, wenn Sie sich weigern die Besucherkarten auszufüllen, Symptome einer Corona-Infektion aufweisen, häuslicher Quarantäne unterliegen oder innerhalb der letzten 14 Tage engen Kontakt zu einer Person hatten, die mit dem Corona-Virus infiziert ist oder bei der ein entsprechender Verdacht vorliegt. Soweit Sie zu diesem Personenkreis zählen und zu einem Termin geladen wurden, kontaktieren Sie das Gericht bitte umgehend unter der Telefonnummer 03578 7899-0.

Beim Überschreiten eines Inzidenzwertes von 35 wird der Zugang zum Gericht für Personen, die keine Justizbediensteten sind, auf das erforderliche Maß beschränkt, d. h.:
Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, die an einer Verhandlung teilnehmen wollen, werden gebeten, sich entsprechend auszuweisen.
Besucherinnen und Besucher werden gebeten, die Ladung und einen Ausweis mitzubringen.
Alle anderen Besucherinnen und Besucher werden grundsätzlich nur in dringenden Fällen und nach vorheriger Vereinbarung eines Termins oder als Zuschauer einer öffentlichen Verhandlung eingelassen. Bitte wenden Sie sich zunächst schriftlich oder telefonisch an das Amtsgericht (Telefon: 03578 78990).

Aufgrund der hohen Sterbefallzahlen und des damit einhergehenden starken Arbeitsaufkommens kann es am Telefon und bei der Bearbeitung Ihrer Anliegen, hauptsächlich in der Nachlassabteilung und dem Grundbuchamt, zu längeren Wartezeiten kommen. Rufen Sie bitte nur während der Sprechzeiten an:

Montag                9–12 Uhr
Dienstag              9–12 Uhr und 13:30–17:30 Uhr
Donnerstag          9–12 Uhr und 13:30–15 Uhr.

Reichen Sie Ihr Anliegen möglichst weiterhin schriftlich ein oder vereinbaren telefonisch einen Termin. Sehen Sie von Nachfragen ab. Sie können gewiss sein, dass unsere Mitarbeiter alles tun, um Ihre Anfrage zügig zu bearbeiten.
Bei Überschreitung der Sieben-Tage-Inzidenz von 10 ist im Gebäude ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske) zu tragen. Alternativ können FFP2-Masken oder gleichwertige Atemschutzmasken getragen werden.
Allgemein wird das Tragen von Atemschutzmasken jedoch auch unter dem Schwellenwert von 10 weiterhin dringend empfohlen.

Ob bei gerichtlichen Verhandlungen eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen ist, bestimmt der/die Vorsitzende.
_________________________________________________________

Die notwendigen Sicherheitskontrollen am Eingang können zu Wartezeiten führen; bitte denken Sie daran, wenn Sie das Justizgebäude aufsuchen.

_________________________________________________________
Datenschutzrechtliche Informationen nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für die Datenverarbeitung zur Kontaktnachverfolgung

 

Die Abteilungen des Amtsgerichts Kamenz sind wie folgt untergebracht:

Haus A                                         

  • Betreuungsgericht                            
  • Bewährungshilfe des Landgerichts Görlitz                         
  • Familiengericht                              
  • Grundbuchamt                               
  • Nachlassgericht        
  • Strafabteilung                                       
  • Poststelle/Gerichtsvollzieherverteilerstelle

Haus B

  • Rechtsantragsstelle/Beratungshilfe
  • Verwaltung
  • Hinterlegungen
  • Vollstreckungsabteilung
  • Geldstelle
  • Zivilabteilung

Informationen zu den jeweiligen Gerichtsabteilungen entnehmen Sie bitte den angezeigten Links

Wir bitten um Beachtung, dass bei einem persönlichen Erscheinen im Amtsgericht Kamenz Waffen und sonstige gefährliche Gegenstände, die geeignet sind, Verletzungen zuzufügen (z.B. Taschenmesser),  im gesamten Gerichtsgebäude nicht mitgeführt werden dürfen. Durch Kontrollen innerhalb des Gebäudes wird die Einhaltung dieser Vorgabe überwacht. Wir bitten alle Besucher um Verständnis für diese Sicherheitsmaßnahme.

Marginalspalte

Justiz in Sachsen

Themenportal der sächsischen Justiz mit Informationen u.a. zur E-Justiz, zu Ausbildung und Beruf sowie zu Zahlen und Fakten.

Informations- und Ratgeberbroschüren

Sie möchten sich umfassend informieren? Alle Broschüren des Staatsministeriums der Justiz finden Sie hier:

Hinweis

Die hier gebotenen Formulare wurden mit der Software Adobe® Reader® getestet.

© Amtsgericht Kamenz