Hauptinhalt

Aufgaben, Zuständigkeit

Transparenter Strafvollzug

Stiefmütterchen das aus den Fugen vom Gehwege wächst, im Hintergrund der Gefängniszaun © JVA Zeithain

Um der interessierten Öffentlichkeit Einblicke in die vielseitige Ausrichtung einer Justizvollzugsanstalt zu ermöglichen, werden neben dem traditionellen "Tag der offenen Tür" weitere zwei Führungstage im Jahr für Institutionen, Behörden und Berufsschulen angeboten.

Ergänzend dazu besteht auch ganzjährig die Möglichkeit, dass ein kleines Team der JVA Zeithain für eine Informationsveranstaltung in Schulen, im Rahmen einer unterrichtsspezifischen Thematik, in Absprache zur Verfügung gestellt werden kann.

Danke für Ihr Interesse

Im Vollzug sollen Voraussetzungen geschaffen werden, um den Anforderungen einer sozial verantwortlichen Lebensgestaltung in geeigneter Weise gerecht zu werden und zukünftige Straffälligkeit zu vermeiden.

Die Justizvollzugsanstalt Zeithain ist für den Vollzug von Freiheitsstrafen und Ersatzfreiheitsstrafen an männlichen Verurteilten zuständig.

Die konkrete Zuständigkeit nach Amts- und Landgerichtsbezirken sowie der Strafhöhe regelt der Vollstreckungsplan des Freistaates Sachsen in der jeweils gültigen Fassung.

© JVA Zeithain

Bei den Übergängen von der Freiheit in die Haft sowie aus der Haft in die Freiheit gibt es für Gefangene, Angehörige, lokale Beratungseinrichtungen und Behörden Fragestellungen, die miteinander erörtert werden sollten. Häufig fällt es nicht leicht, vor Ort passende Unterstützungsangebote und Ansprechpartner zu finden, die bei der Gestaltung dieser Übergangsprozesse unterstützen. Insbesondere erscheint es uns notwendig, miteinander in Verbindung zu treten, welche Vorbereitungen bereits während der Haftzeit vom Gefangenen oder von den einzelnen Institutionen getroffen werden können, um die Wiedereingliederung der Gefangenen zu optimieren. Die Justizvollzugsanstalten haben dafür Ansprechpartner für diese Aufgabe des Übergangsmanagements benannt, die in diesem Prozess den Gefangenen und den externen Partnern begleitend zur Seite stehen und ggf. Hilfsangebote koordinieren. Wenn Sie als Angehöriger, Behörde, Verein, Arbeitgeber oder Vermieter unterstützen möchten oder Fragen zur Entlassungssituation haben, sind Sie gern eingeladen mit uns in Kontakt zu treten.

 

Kontakte

Herr Rappoldt

Postanschrift:
Justizvollzugsanstalt Zeithain
Industriestraße E2
01612 Glaubitz

Telefon: 03525 516-341

E-Mail: Poststelle@jvazh.justiz.sachsen.de

Frau Balzer

Postanschrift:
Justizvollzugsanstalt Zeithain
Industriestraße E2
01612 Glaubitz

Telefon: 03525 516-204

E-Mail: Poststelle@jvazh.justiz.sachsen.de

Leiter der Justizvollzugsanstalt

Herr Regierungsdirektor Schmidt

 

Vertreterin des Leiters

Frau Regierungsrätin Palm

 

Die Betreuung und Behandlung der Gefangenen wird durch ein Team von 168 Bediensteten realisiert, welche unterschiedlichen Berufsgruppen angehören. Neben Vollzugs- und Verwaltungsbediensteten gehören Psychologen, Bedienstete des Sozialdienstes  und Kunsttherapeuten zum Team. Die ärztliche Versorgung der Gefangenen erfolgt durch Vertragsärzte. Weiterhin werden die Bediensteten bei der Betreuung der Gefangenen durch  externe Seelsorger, Sucht- und Schuldnerberater sowie ehrenamtliche Mitarbeiter(innen) unterstützt.

Die Gefangenen haben die Möglichkeit folgende Betreuungsangebote in Anspruch zu nehmen:

      • psychologische Einzelgespräche
      • Einzel- und Gruppenmaßnahmen zu den Bereichen Gewalt- und Suchtproblematik
      • Suchtberatung
      • Soziales Training

      Arbeitstherapie - Behandlung von Gefangenen mit besonderen DefizitenDas therapeutische Gestalten ist keine bloße Freizeitgestaltung, sondern Arbeit an der eigenen Persönlichkeit, Auseinandersetzung mit sich selbst, Erkennen der eigenen Möglichkeiten und Grenzen, Entwickeln von Geduld, Planung einer Tätigkeit, Üben von Gruppenverhalten, Kritikfähigkeit an der eigenen Arbeit und der der anderen.

       

      Kunsttherapie

      Ein besonderes Angebot ist die Kunsttherapie. Diese ist präsent mit folgenden therapeutischen Maßnahmen:

      © JVA Zeithain
      • Gruppentherapeutische Angebote wie Suchtgruppe, Selbstbehauptungsgruppe, Vätergruppe
      • Einzeltherapeutische Betreuung wie Arbeiten mit unterschiedlichen Techniken: Sandstein, Ton, Filz, Malen, Zeichnen, Theaterarbeit

      Das Gestalten ist eine gute Möglichkeit miteinander zu kommunizieren, gerade wenn eine reflektierte Sprachkultur sowie ein kritischer Selbstblick eher unzureichend entwickelt sind. Das therapeutische Gestalten ist keine bloße Freizeitgestaltung, sondern Arbeit an der eigenen Persönlichkeit, Auseinandersetzung mit sich selbst, Erkennen der eigenen Möglichkeiten und Grenzen, Entwickeln von Geduld, Planung einer Tätigkeit, Üben von Gruppenverhalten, Kritikfähigkeit an der eigenen Arbeit und der der anderen.

       

      Suchttherapie

      © JVA Zeithain

      Die Suchttherapie der Justizvollzugsanstalt Zeithain wurde im Juli 2014 gegründet und richtet sich speziell an männliche Gefangene mit Methamphetaminabhängigkeit. Sie dient dem Ziel, ein selbstbestimmtes Leben in Abstinenz von illegalen Drogen zu führen und damit kriminogene Faktoren zu reduzieren. Die übergeordneten Therapieziele beziehen sich gleichermaßen auf die Suchterkrankung und die Straffälligkeit. Sie sind daher je nach Entwicklungsstand des Teilnehmers zu erarbeiten.

      Die Station kann 20 Therapieplätze in Gemeinschaftsunterbringung anbieten, davon 16 Therapieplätze für die reguläre Behandlung und 4 Plätze zur Krisenintervention. Außerdem gibt es einen Rückzugsraum, der bei entsprechender therapeutischer Indikation als "time-out" genutzt wird. Für die Umsetzung des milieutherapeutischen Ansatzes verfügt die Station über eine Gemeinschaftsküche, in der gekocht und gemeinsam gegessen wird.

      Aufgrund gegenwärtiger Baumaßnahmen befindet sich die Suchttherapiestation mit ihren Räumlichkeiten auf einer Interimsstation. Auf dieser steht eine geringere Platzanzahl zur Verfügung. Des Weiteren kann das Selbstversorgungskonzept für diesen Zeitraum nicht umgesetzt werden.

      (Stand: März 2021)

       

      Arbeitstherapie

      /
      (© JVA Zeithain)
      Einer unserer Hähne.
      /
      (© JVA Zeithain)

      Unsere Hühner

      Unsere Hühner
      /
      (© JVA Zeithain)

      Unsere Hühner vom Stall

      Unsere Hühner vom Stall
      /
      (© JVA Zeithain)
      Bild zeigt Futterstelle der Schafe
      /
      (© JVA Zeithain)
      Bild zeigt ein Schaf

      Mit Hilfe der Arbeitstherapie sollen Gefangene mit psychischen Einschränkungen, körperlichen oder geistigen Defiziten an die Grundanforderungen des Arbeitslebens heranführt werden.
      Die Teilnehmer sollen lernen, sich über einen längeren Zeitraum zu konzentrieren und Verantwortung zu übernehmen.

      Weiterhin sollen Fertigkeiten und Fähigkeiten verbessert werden, insbesondere durch individuelle Förderung und persönliche Zielvorgaben.   Als großes Ziel sollte die Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess stehen.

      Ein wichtiger Bestandteil der Arbeitstherapie der Justizvollzugsanstalt Zeithain sind Tiere. Zum jetzigen Zeitpunkt gehören Hühner, Schafe, Kaninchen, Bienen und Igel zur festen Besatzung der Arbeitstherapie.

      Unterstützung der Igelhilfe

      /
      (© JVA Zeithain)
      ich bin Helga
      /
      (© JVA Zeithain)
      das ist Helga
      /
      (© JVA Zeithain)

      einzel Boxen

      einzel Boxen
      /
      (© JVA Zeithain)

      Das Bild zeigt das Außengehege mit ca. 50 Igel

      Igel Außengehege
      /
      (© JVA Zeithain)
      Igel Außengehege

      Seit 2018 unterstützt die JVA Zeithain die Igelhilfe Radebeul e. V.. Hier können bis zu ca. 60 Igel ihren Winterschlaf verbringen. Betreut werden die Igel durch die Gefangenen mit Unterstützung der Bediensteten. Nach dem Winterschlaf werden die Igel nach Möglichkeit wieder dort ausgesetzt, wo sie gefunden worden.

      Ihr Ansprechpartner der Igelhilfe:

      Herr Moewe / Herr Hofmann

      Öffnungszeiten:
      Montag bis Donnerstag 09:00 - 15:00 Uhr

      Freitag                           09:00 - 13:00 Uhr
       

      Telefon: 03525 516-146  / 452

      E-Mail: igelhilfe@jvazh.justiz.sachsen.de

       

      Gartentherapie

      /
      (© JVA Zeithain)
      Gartentherapie01
      /
      (© JVA Zeithain)
      Gartentherapie03
      /
      (© JVA Zeithain)
      Gartentherapie03
      /
      (© JVA Zeithain)
      Bild zur Gewächshaus

      Durch die Gartentherapie sollen die Individuelle Beschäftigung zur Aufarbeitung von Defiziten gefördert werden. Die Gefangenen sind für den Anbau, die Pflege und die Ernte der Nutzpflanzen verantwortlich. Zudem erfolgt im Rahmen der Arbeitstherapie/Garten- und tiergestützten Therapie der Verkauf von Primär- und weiterverarbeiteten Produkten. Durch diese Tätigkeit sollen die therapeutische Effekte, etwas Sinnvolles schaffen, den Wert monetärer Arbeit erkennen und Anerkennung für die Arbeitsleistung, erzielt werden.

       

      schulische Bildung

      Im sächsischen Vollzug wird die abschlussbezogene Schulbildung in Schulzentren durchgeführt. Das Schulzentrum für Jugendstrafgefangene befindet sich in der Jugenstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen. Die Schulzentren für erwachsene Gefangene befinden sich in den Justizvollzugsanstalten Dresden und Chemnitz.

      In den Schulzentren können Gefangene je nach Bildungsvoraussetzung den Hauptschulabschluss, den qualifizierten Hauptschulabschluss sowie den Realschulabschluss über die sogenannte Schulfremdenprüfung erwerben.

      Die Gefangenen der Justizvollzugsanstalt Zeithain können einen Antrag auf die Teilnahme an der schulischen Ausbildung stellen. Bei entsprechender Eignung (Bildungsvoraussetzung, ausreichende Dauer der Haftzeit) kann der Gefangene für die Dauer der Schulausbildung in eine Justizvollzugsanstalt mit Schulzentrum verlegt werden.

      berufliche Bildung

      /
      (© JVA Zeithain)
      Bild zeigt einen Strafgefangenen beim Schweißen
      /
      (© JVA Zeithain)
      Bild zeigt eine Halle in der gemauert wird

      Die beruflichen Qualifizierungsmaßnahmen werden von externen Bildungsträgern durchgeführt und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Landeskofinanzierungsmitteln des Freistaates Sachsen finanziert.

      Durch die externen Bildungsträger werden zurzeit folgende Kurse in der JVA Zeithain angeboten:

      modulare Ausbildung

          • Elektroniker für Gebäude- und Energietechnik (HWK)
          • Metallbauer (HWK)
          • elektrisch unterwiesene Person ohne Schaltberechtigung (EUP) für Wohnungsinstallation und Schaltschrankbau (HWK)
          • Baugeräteführer/ Baumaschinenführer
          • Schweißer (Verfahren MAG, E-Hand, WIG Stahl/Edelstahl/Aluminium)

          modulare Qualifizierung

              • Bautechnik - Helfer im Fliesen und Baubereich
              • Holztechnik - Grundlagenqualifizierung Zimmerer
              • Sanitärinstallation
              Bücherei  © JVA Zeithain

              Mehr denn je nimmt die Freizeit einen breiten Raum in der Lebensgestaltung jedes einzelnen Menschen ein. Daher ist es eine besondere Verpflichtung des Justizvollzuges, Gefangene an eine sinnvolle und eigenbestimmte Freizeitgestaltung heranzuführen. Insgesamt ist die Freizeitgestaltung ein wesentlicher Schritt zur Erreichung des Vollzugszieles.

              Gefangenen soll die Möglichkeit geboten werden, ihr persönliches Freizeitverhalten kritisch zu reflektieren und gegebenenfalls neu zu gestalten. Daher ist es Aufgabe der Justizvollzugsanstalten, für ein gut strukturiertes und breit gefächertes Freizeitangebot innerhalb des reglementierten Haftalltags zu sorgen, bei dem die Bedürfnis- und Motivationslage der Inhaftierten berücksichtigt wird.

              /
              (© JVA Zeithain)
              Blick in die Sporthalle
              /
              (© JVA Zeithain)
              Blick in die Sporthalle
              /
              (© JVA Zeithain)
              Blick in die Sporthalle
              /
              (© Blick in den Kraftraum)
              JVA Zeithain
              /
              (© JVA Zeithain)
              Blick in den Kraftraum
              /
              (© JVA Zeithain)
              Bild zeigt Gefangene beim Beach-Volleyball

              Freizeitgestaltungen in der JVA Zeithain werden durch zwei Bedienstete des Justizvollzuges sowie Kunst- bzw. Arbeitstherapeuten organisiert und durchgeführt. Den Gefangenen stehen unter anderem folgende Sportangebote zur Verfügung:

              • Volleyball
              • Basketball
              • Badminton
              • Fußball
              • Tischtennis
              • Kraftsport
              • Cross Fit
              • Yoga

              Neben dem umfangreichen Sportangebot, gibt es in der JVA Zeithain die Durchführung von Freizeit- und Kreativgruppen. Darunter zählen:

              • Theatergruppe
              • Vätergruppe
              • Musikband
              • Musikunterricht (Keyboard, Gitarre, Gesang, Schlagzeug u.a.)
              • künstlerische Aktivitäten (Malerei etc)
              • Skatgruppe
              • Flimmerstunde
              • Gefangenenbücherei
              • Gefangenenzeitung
              • Familienbesuche
              © ccbb61

              „Ich bin im Gefängnis gewesen und ihr seid zu mir gekommen!“ (Mt. 25,36)

              Unter diesem Leitwort arbeiten Gefängnisseelsorger*innen in allen Justizvollzugsanstalten in Deutschland. In der JVA Zeithain bietet die Gefängnisseelsorge regelmäßig Gottesdienste an, in denen die Haftsituation der Männer thematisiert wird, sie eine Gottesdienstgemeinde erleben können und sich durch Impulse verstanden, aber auch konfrontiert fühlen können.

              Ein Schwerpunkt in der Seelsorge sind Einzelgespräche. Hier bietet sich ein besonderer Raum, der durch das Seelsorge- und Beichtgeheimnis absolut geschützt ist. Die Seelsorgesuchenden finden in den Gesprächen Entlastung im Haftalltag, können ihre Sorgen formulieren und nach Perspektiven für sich und ihre Angehörigen suchen.  Auch für Angehörige steht die Seelsorge gerne zur Verfügung, z.B. durch Paarberatungen, zu der Partner*innen in die JVA kommen können.

              In den Seelsorgegruppen findet das Konzept von Restorative Justice in Form von Achtsamkeits- und Empathietrainings und Kreisgesprächem Berücksichtigung.

              Eine Spezialität der Seelsorge in der JVA Zeithain ist die „Pilgeroase JVA Zeithain – Pilgerrasstätte und Begegnunsgarten“. Hier können Pilger sich entspannen und bei einem erfrischenden Getränk Gespräche mit Gefangenen führen. Bei Gruppenausgängen pilgern die Gefangenen unter Begleitung der Seelsorge und Ehrenamtlichen regelmäßig für einen Tag auf dem Ökumenischen Pilgerweg. Projektbezogen arbeitet die Gefängisseelsorge mit Trägern der freien Straffälligenhilfe, umliegenden Kirchgemeinden und kirchlichen Gruppen zusammen.

              zurück zum Seitenanfang