1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Das Oberlandesgericht befindet sich im Ständehaus am Schloßplatz direkt neben dem Aufgang zur Brühlschen Terrasse.
Inhalt

Oberlandesgericht Dresden

Das Ständehaus - Spiegelbild deutscher Geschichte - ein Grußwort des Präsidenten des Oberlandesgerichts Dresden

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Oberlandesgerichts Dresden. Ich freue mich über Ihr Interesse an unserer Arbeit und unserem Gericht, über die wir Sie auf den folgenden Seiten informieren möchten.

Dem Oberlandesgericht Dresden ist es vergönnt, im Ständehaus ein neues Kapitel in der Geschichte des Gebäudes  schreiben zu dürfen. Kein anderes Gebäude in Sachsen hat in seinen Mauern so nachhaltig im Positiven und im Negativen die Entwicklungen der Zeit begleiten dürfen und begleiten müssen.

Heute ist das Ständehaus Sitz des Präsidenten des Sächsischen Landtages, des Oberlandesgerichts Dresden und des Sächsischen Landesamts für Denkmalpflege. Es handelt sich damit um das einzige Gebäude in ganz Deutschland, in dem sich unter einem Dach alle drei Staatsgewalten vereinen. Im 21. Jahrhundert ist das Ständehaus deshalb ein Hort des Rechtsstaats und der Demokratie; ein Stein gewordenes Sinnbild des Gewaltenteilungsprinzips.

Mögen die Mauern auch alt sein. In den von hier ausgehenden Aktivitäten zeigt sich das Ständehaus heute jünger, moderner und zukunftsorientierter denn je. Das Ständehaus beherbergt nunmehr die drei Säulen des demokratischen Rechtsstaates und schafft damit einen idealen Rahmen für ein Begegnungszentrum im vereinigten Europa. Die Brühl’sche Terrasse verdient wieder ihren Ruf als Balkon Europas und wir im Ständehaus dürfen hieran unmittelbar teilhaben.

Was wünsche ich mir für das Ständehaus in der Zukunft?
Jeder, der in diesem Hause arbeitet, soll berufliche Erfüllung und Zufriedenheit finden; jeder Rechtsanwalt, jeder Verfahrensbeteiligte und jeder  Besucher möge sich hier willkommen fühlen. Vor allem aber: Man sieht im Ständehaus noch heute Spuren der Brandnacht des 2. Weltkrieges; das Gebäude hält einem bis heute den Spiegel der deutschen Geschichte vor. Deshalb möge das Ständehaus sowohl ein Mahnmal gegen Intoleranz als auch ein Symbol für die Kraft und für die Stärke des Rechtsstaats zugleich sein.


Ulrich Hagenloch
Präsident des Oberlandesgerichts

Aktuelle Pressemitteilungen

21.02.2017 - Terminsaufhebung im Streit um Namensrecht an einer Facebook-Seite und deren wettbewerbswidrige Verwendung

Mit der Medieninformation vom 16. Februar 2017 (Nr. 5/2017) wurde auf den für Dienstag, den 21. Februar 2017, bestimmten Termin hingewiesen, in dem vor dem 14. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Dresden über eine Unterlassungsklage verhandeln werden sollte.

Marginalspalte

behördenübergreifende Suche in

Justiz in Sachsen

Hier gelangen Sie zu Serviceangeboten im Themenportal Justiz:

© Oberlandesgericht Dresden