Hauptinhalt

Praktikumsmöglichkeiten

Praktikumsmöglichkeiten im Bereich des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung

Eingangsportal des Ministerialgebäudes Hospitalstraße  © SMJus

Das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung bietet Praktikumsplätze an für Studenten

  • der Rechtswissenschaften,
  • der Verwaltungswissenschaften,
  • der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum,
  • des Studiengangs Wirtschaftsinformatik,
  • des Studienganges Verwaltungswissenschaften/Verwaltungsmanagement

Ziel eines Praktikums im Sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung ist es, die im Studium erworbenen theoretischen Kenntnisse durch praktische Erfahrungen zu vertiefen.

Einsatzmöglichkeiten bestehen in den folgenden Bereichen:

      • Haushalt (Referat I.4)
      • Verfassungsrecht, Verfahrensrecht der öffentlich-rechtlichen Fachgerichtsbarkeiten, Datenschutzrecht (Referat II.2)
      • Normprüfung, Verwaltungsrecht, Rechtsbereinigung (Referat II.3)
      • Ausbildung des nichthöheren Dienstes, Fortbildung (Referat II.4)
      • Informationstechnologie in der Justiz (Referat III.4)
      • Straf- und Zivilrecht (Abteilung III)
      • Justizvollzug, Sozialer Dienst der Justiz, Justizbau (Abteilung IV)
      • Leitungsbereich (Kabinetts,- Parlaments-, Bundesratsreferent, Pressestelle).

      Voraussetzungen

      Voraussetzung für ein Praktikum im Sächsischen Staatsministerium der Justiz sind überdurchschnittliche Leistungen während des Studiums bzw. der Ausbildung. Ein Praktikum vor Beginn eines Studiums oder in den ersten vier Semestern ist nicht möglich.

      Unentgeltlichkeit des Praktikums

      Für das Praktikum wird keine Vergütung gezahlt. Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Versicherungen u.ä. werden ebenfalls nicht übernommen. Bei Reisen, die der Praktikant zum Zwecke der Ausbildung auf Anordnung des zuständigen Abteilungsleiters durchführt, können ihm auf vorherigen Antrag bis zu 75 Prozent der Auslagen entsprechend dem Sächsischen Reisekostengesetz erstattet werden.

      Bewerbungsfristen

      Bewerbungen sind jeweils zu folgenden Bewerbungsstichtagen möglich:

      Bewerbungsstichtag 1. April: für Praktika in der Zeit vom 1. August des laufenden Jahres bis 31. Januar des Folgejahres
      Bewerbungsstichtag 1. Oktober: für Praktika in der Zeit vom 1. Februar bis 31. Juli des Folgejahres.

      Die Zu- bzw. Absagen füür ein Praktikum erfolgen bis spätestens im Juli (beim Bewerbungsstichtag 1. April) bzw. im Dezember (beim Bewerbungsstichtag 1. Oktober).

      Hinweise zur Bewerbung

      Die Bewerbung soll die allgemein üblichen Unterlagen enthalten, insbesondere

          • einen Lebenslauf mit vollständigen Kontaktdaten (Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer);
          • ein Bewerbungsschreiben, aus dem die spezifischen Beweggründe, der gewünschte Praktikumszeitraum und die gewünschte Organisationseinheit hervorgehen;
          • Zeugniskopien (z.B. aktuelle Studienleistungen, Sprachzertifikate)
          • Immatrikulationsbescheinigung und
          • ggf. Referenzen weiterer Praktika oder Auslandsaufenthalte.


          Bewerbungen für einen Praktikumsplatz im Sächsischen Staatsministerium der Justiz richten Sie bitte an folgende Anschrift:

          Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung
          Hansastr. 4
          01097 Dresden.

          Ansprechpartner für Praktika im Sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung:

          Frau Cornelia Schmidtchen
          Tel: 0351 564-16133
          E-Mail: cornelia.schmidtchen@smj.justiz.sachsen.de

          zurück zum Seitenanfang